Moritz Schumacher (Familienunternehmen Schumacher Group)

NextGen Moritz Schumacher (29) tritt in die Geschäftsführung der Group Schumacher ein

Der Eintritt von Moritz Schumacher in die Geschäftsführung der SCHUMACHER GmbH, der Rasspe Systemtechnik GmbH und der SMF-Holding GmbH markiert einen weiteren Schritt des Generationswechsels in dem traditionsreichen Familienunternehmen. Der 1993 geborene Sohn von Fred Schumacher und Bruder von Selina Schumacher ist zum 1. Mai dieses Jahres in die Geschäftsführung eingetreten und wird hier weiterhin die Funktion als Director Finance & Legal wahrnehmen. Mit Moritz und Selina Schumacher, die bereits im September 2020 die operative Geschäftsführung der neu gegründeten Schumacher GmbH übernahm, steht jetzt die dritte Generation in der Verantwortung.

Erfahrung innerhalb und außerhalb des Familienunternehmens
Nach dem Abitur absolvierte Moritz Schumacher zunächst den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit den Schwerpunkten Produktion & Logistik an der TH Köln. Im Anschluss folgte der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Südwestfalen, den er im Jahr 2018 erfolgreich abschloss. In diversen Tätigkeiten während des Studiums, u. a. im Hause Siemens sowie bei der SMF-Holding GmbH, sammelte Moritz Schumacher bereits berufliche Erfahrungen. Diese vertiefte er im Anschluss an den Masterabschluss in der Funktion als Projektingenieur der Geschäftsleitung in einem führenden Unternehmen der Verzahnungstechnologie.

Familienunternehmen – weit über die Landesgrenzen hinaus
Für Moritz Schumacher ist die langfristige finanzielle Stabilität der Unternehmensgruppe und das klare Bekenntnis zu den Standorten im In- und Ausland von entscheidender Wichtigkeit.

Ich freue mich, dass wir mit meiner neuen Rolle als Geschäftsführer einen weiteren Schritt in Richtung Generationswechsels gegangen sind. Wir stehen vor großen Herausforderungen. Ob es der demografische Wandel und der daraus resultierende Fachkräftemangel ist, die Situation in der Ukraine und Russland, welche zu einer Lebensmittelknappheit auf dem Weltmarkt führen kann.

Moritz Schumacher, Mitglied der Geschäftsführung der Schumacher GmbH

Bildquelle: Schumacher Group

Kommentar verfassen