Dr. Bernd Stein wird neuer Vorstand Technik und Maschinen im Familienunternehmen Zahoransky

Familienunternehmen ZAHORANSKY: Dr. Bernd Stein (56) wird neuer Vorstand Technik und Maschinen

Veröffentlicht von

Zum 1. August 2020 wurde Dr. Bernd Stein in den Vorstand der ZAHORANSKY AG für den Bereich Technik und Maschinen berufen. Gerhard Steinebrunner, der diese Position bisher innehatte, scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Familienunternehmen aus und widmet sich einer neuen beruflichen Herausforderung.

“Wir freuen uns, Dr. Bernd Stein wieder im Vorstand zu begrüßen. Bereits von 2005 bis 2013 war er Vorstandsmitglied der ZAHORANSKY AG. Entsprechend kennt er unsere Märkte, Kunden und Produkte im Detail, sodass ein nahtloser Übergang gewährleistet ist.”

Gerhard Enders, Aufsichtsratsvorsitzender der ZAHORANSKY AG

Dr. Bernd Stein ist ausgebildeter Maschinenbau-Ingenieur und bringt langjährige Branchen-Erfahrungen für seine Position im Vorstand der ZAHORANSKY AG mit. Zuletzt war er als Geschäftsführer bei der Kiefel GmbH in Freilassing tätig.

“Wir konnten die Position als weltweit führender Anbieter in unseren Branchen durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Technologien und Dienstleistungen konsequent ausbauen. Mit Dr. Bernd Stein haben wir nun einen erfahrenen Experten an Bord, mit dem wir diesen Erfolgskurs gemeinsam fortsetzen werden.”

Ulrich Zahoransky, Vorstand der ZAHORANSKY AG

“Ich freue mich sehr, wieder ein Teil des ZAHORANSKY-Teams zu sein und zusammen mit dem innovativen Team die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.”

Dr. Bernd Stein, Vorstand der ZAHORANSKY AG

Über das Familienunternehmen ZAHORANSKY

Die 1902 gegründet Zahoransky AG mit Hauptsitz in Todtnau-Geschwend, Baden-Württemberg, ist ein Hersteller von Spritzgießwerkzeugen, Blisterverpackungsmaschinen, Produktionsanlagen für Zahnbürsten, Maschinen zur Herstellung von Bürsten und Besen sowie Mascara- und Interdentalbürsten-Maschinen. Sie gehört zu den führenden Unternehmen der Bürstenmaschinenbranche. Die Zahoransky Group beschäftigt über 900 Mitarbeiter an weltweit 10 Standorten. Im Jahr 2019 betrug der Umsatz 140 Millionen Euro.

Bildquelle: Zahoransky

Kommentar verfassen