Henrik Kruchen (Gebhardt Stahl)

Henrik Kruchen (56) wird Sprecher im Familienunternehmen Gebhardt Stahl

Henrik Kruchen (56) tritt zum 1. September als Sprecher der Geschäftsführung in das westfälische Unternehmen Gebhardt Stahl ein.

Kruchen trug zuvor bei Haarslev, einem weltweit führenden Anlagenbauer für Klärschlammtrocknung, die globale Verantwortung für den Umwelttechnikbereich, insbesondere für den seinerzeit neu aufgebauten Markt in Nordamerika und steigerte den Export des Unternehmens deutlich. Bei Gebhardt Stahl wird er nicht nur das Werler Unternehmen leiten, sondern auch die Schwestergesellschaften Gebhardt Stahl Polska und FORM-Tec GmbH strategisch begleiten.

Aktuelle Kernthemen in der Unternehmensgruppe sind der Ausbau der internationalen Märkte sowie Digitalisierung der Arbeitsprozesse und Optimierung der Wertschöpfungsketten.

Wir freuen uns auf einen international erfahrenen Top-Manager wie Henrik Kruchen. So können die traditionellen Werte von Gebhardt Stahl mit tragfähigen Zukunftsthemen optimal verbunden werden. Wir sind sicher, dass die Unternehmensgruppe mit Henrik Kruchen eine sehr gute Perspektive haben wird.

Dick Moeke, Mitglied des Aufsichtsrats von Gebhardt-Stahl

Die Geschäftsleitungskollegen Dirk Thörner und Ralf Neuhaus hießen den neuen Sprecher der Geschäftsführung ebenfalls willkommen. Kruchen habe eine solide mittelständische Prägung. Sein frischer Blick auf zeitgemäße Themen und Entwicklungen zeichne ihn aus – und er werde wohlwollend von der Belegschaft aufgenommen. Kruchen selber sagte, er freue sich auf die spannende Aufgabe in Westfalen. Er sehe bei Gebhardt-Stahl enorme technische und vertriebliche Potenziale, die es zu organisieren und freizusetzen gelte.

Bildquelle: Gebhardt Stahl

Kommentar verfassen