DIE JUNGEN UNTERNEHMER: Sarna Röser (33) als Bundesvorsitzende wiedergewählt

DIE JUNGEN UNTERNEHMER: Sarna Röser (33) als Bundesvorsitzende wiedergewählt

Der Verband DIE JUNGEN UNTERNEHMER hat seine Bundesvorsitzende Sarna Röser (33), Unternehmerin und Gründerin aus Baden-Württemberg, im Amt bestätigt. Am Freitag wählte die Mitgliederversammlung sie in Berlin für ein weiteres Jahr. Der bundesweit aufgestellte Verband für Nachfolger in Familienunternehmen und für Gründer feiert dieses Jahr sein 70-jähriges Verbandsjubiläum unter dem Motto ‚jung und mutig.

Junge Familienunternehmer und Gründer sind die Lebensversicherung für die Wirtschaft in Deutschland. Für gute Rahmenbedingungen braucht unser Standort jetzt aber den Re-Start: Statt mehr Umverteilungspolitik, sind mutige Entscheidungen und neue Lösungen notwendig. Es braucht jetzt den Mut in der Politik für mehr Wachstums- und Beschäftigungsimpulse sowie neue Prioritäten, wofür der Staat erwirtschaftete Steuergelder ausgibt. Denn wir Jungen werden die sozialpolitischen und krisenbedingten Leistungsversprechen finanzieren dürfen. Doch das Geld, das jetzt ausgegeben wird, fehlt bei Investitionen in die Zukunft: in den digitalen Strukturwandel, in die digitale Bildung, in die Infrastruktur.

Sarna Röser, Bundesvorsitzende des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER


Sarna Röser ist seit 2018 Bundesvorsitzende des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER, designierte Nachfolgerin für das 1923 gegründete Familienunternehmen Zementrohr- und Betonwerke Karl Röser & Sohn GmbH in Baden-Württemberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Röser FAM GmbH & Co. KG. und Start-Up-Gründerin. Seit 2010 ist Sarna Röser aktives Mitglied im Verband. Im Juli 2020 wurde Sarna Röser zudem in den Aufsichtsrat der Fielmann AG gewählt. Des Weiteren ist sie seit 2019 Mitglied in der Ludwig-Erhard-Stiftung e.V. und seit 2020 im Vorstand der Wertekommission – Initiative Werte Bewusste Führung e. V. aktiv.

Bildquelle: Die Jungen Unternehmer, Foto Anna Großmann

Kommentar verfassen