Harald J. Mayer und Erik Hofstädter (Tchibo)

Erik Hofstädter wird neuer CEO im Familienunternehmen Tchibo/Eduscho

Nach 28 Jahren wechselt Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsleitung Harald J. Mayer in den Aufsichtsrat der Eduscho (Austria) GmbH. Ihm folgt Erik Hofstädter, der mit 1. Mai 2021 die Führung von Tchibo/Eduscho übernimmt.

In den vergangenen 28 Jahren prägte Harald J. Mayer als Geschäftsführer die erfolgreiche Entwicklung von Tchibo/Eduscho. Er trug maßgeblich dazu bei, die größte Ländergesellschaft des Familienunternehmens für die nachfolgenden Generationen zukunftsfit aufzustellen. Über Jahrzehnte hinweg stärkte und festigte er unnachlässig die führende Position der Marken Eduscho und Tchibo am österreichischen Kaffeemarkt. Er stellte stets den Verbraucher in den Mittelpunkt. Die frühzeitige Verzahnung der Vertriebe Filiale und Online durch gelebtes Crosschanneling und die beliebte Kundenkarte Tchibo PrivatCard, die in jedem zweiten österreichischen Haushalt vertreten ist, prägen den Erfolg des Unternehmens. Tchibo/Eduscho mit rund 1.000 MitarbeiterInnen wurde in den vergangenen Jahren wiederholt als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.
Harald J. Mayer bleibt dem Unternehmen als Mitglied des Aufsichtsrats der Eduscho (Austria) GmbH weiterhin verbunden.

Wir bedanken uns bei Harald Mayer für seine über drei Jahrzehnte erbrachte außerordentliche Leistung für Tchibo. Sie ist sichere Basis für die langfristige Ausrichtung und hoch geschätzt von der Eigentümerfamilie.

Michael Herz, Vorstand der Maxingvest AG

Ab 1. Mai 2021 übernimmt Erik Hofstädter die Führung des Unternehmens. Er ist künftig für den Geschäftsführungsbereich Marketing, Vertrieb und Personal als Sprecher der Geschäftsleitung verantwortlich.

Ich freue mich ein familiengeführtes Unternehmen, das Tradition und Zukunft auf so besondere Weise verbindet, nachhaltig voranzubringen.

Erik Hofstädter, designierter CEO der Eduscho (Austria) GmbH

Hofstädter ist ein erfahrener Manager mit mehr als 20 Jahren bei nationalen und internationalen Marken. Eine besondere Affinität besteht zur Getränkebranche und dem Lebensmitteleinzelhandel, nach Red Bull und Coca-Cola war er zuletzt bei der NÖM AG Leiter für Strategie, Marketing und Innovation. Beständigkeit in einem dynamischen Umfeld zu schaffen und dabei innovationsstark zu sein, ist seine Zielsetzung. Teamarbeit, Kundennähe, spürbare Nachhaltigkeit und Ausbau der Position am Markt sind seine Prioritäten. Bereits seit Anfang des Jahres erfolgt die Übergabe von Harald J. Mayer an Erik Hofstädter, die mit 30.04.2021 abgeschlossen ist. Am Tag der Arbeit geht es für Hofstädter offiziell los.

Über das Familienunternehmen Tchibo

1949 von Max Herz gegründet, steht Tchibo seit über 65 Jahren für Frische und Qualität auf dem Kaffeemarkt. Aus dem ursprünglichen Versender von Kaffee hat sich bis heute ein international tätiges Unternehmen entwickelt, das in deutlich mehr Geschäftsbereichen tätig ist als dem traditionellen Vertrieb von Kaffee. Im Laufe der Jahre hat Tchibo sein Angebot und seine Vertriebswege konsequent ausgebaut und sorgt mit starken Marken weltweit für Vielfalt und Qualität.

Tchibo Österreich mit Sitz in Wien beschäftigt rund 1.000 MitarbeiterInnen, die das Unternehmen 2020 zum dritten Mal als „Great Place to Work“ auszeichneten. Mit eigenen Filialen, starkem Internetvertrieb und flächendeckender Präsenz im Handel verfügt das Unternehmen über ein Cross Channel Vertriebssystem, das neben Kaffee der Marken Tchibo, Eduscho, Cafissimo und Qbo wechselnde Non Food Sortimente sowie Dienstleistungen wie Tchibo mobil und Tchibo Foto anbietet. Mit Tchibo und Eduscho ist das Unternehmen Marktführer am heimischen Röstkaffeemarkt. Seit 14 Jahren ist Nachhaltigkeit integrativer Teil der Geschäftstätigkeit, was das Unternehmen durch langfristige Partnerschaften mit Umweltinitiativen zu Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft unterstreicht.

Bildquelle: Tchibo/Eduscho

Kommentar verfassen