Alexis Nasard (Familienunternehmen Swarovski)

Das Familienunternehmen SWAROVSKI bekommt einen neuen CEO: Alexis Nasard übernimmt ab Juli 2022

Alexis Nasard wird am 4. Juli der neue Chief Executive Officer (CEO) von SWAROVSKI, einer der Top 30 Luxusmarken weltweit und einem der größten Unternehmen in Familienbesitz im deutschsprachigen Raum. Er ist der erste Chef des 127 Jahre alten Luxus-Unternehmens, der nicht einer der Gründerfamilien entstammt. Nasard wird als neuer CEO auch die Leitung des Heimatstandortes in Wattens, Tirol, übernehmen. Für SWAROVSKI ist dies der nächste Meilenstein im Übergang von einem familiengeführten Unternehmen zu einem Unternehmen im Familienbesitz. Im November letzten Jahres hatte SWAROVSKI bereits seinen neuen Verwaltungsrat vorgestellt, dem erstmals in der Mehrheit unabhängige Mitglieder angehören. Die Familie SWAROVSKI wird weiterhin das Erbe des Firmengründers Daniel Swarovski aktiv in der Eigentümerrolle mitgestalten. Zudem stellt die fünfte Generation mit Markus Langes-Swarovski, Robert Buchbauer und Mathias Margreiter drei Mitglieder im Verwaltungsrat von SWAROVSKI.

Dass Alexis Nasard auch die Leitung von Wattens übernehmen wird, ist ein erneutes und klares Bekenntnis des Familienunternehmens zum Standort.

Wir möchten ein klares Zeichen setzen: Wattens ist nicht nur der Ursprung von SWAROVSKI, sondern auch das pulsierende Herz und der Innovationsmotor dieses Unternehmens. Der Verwaltungsrat ist sich einig: Wattens wird auch in Zukunft eine zentrale Rolle spielen, wenn es um Innovationen, Effizienz und das ganz besondere SWAROVSKI-Erlebnis geht.

Luisa Delgado, Präsidentin des Verwaltungsrates von SWAROVSKI

Mit Alexis Nasard hat SWAROVSKI einen internationalen Top-Manager gewinnen können, der als CEO bereits sehr erfolgreich Unternehmen geführt und Transformationsprozesse umgesetzt hat und ebenso über weitreichende Erfahrungen in der Führung und Innovation von weltweit agierenden Marken in der Modebranche und im Konsumgüterbereich verfügt. Nasards wichtigste Aufgabe wird es sein, die Transformation von SWAROVSKI – als Marke, die fest im Luxusmarkt verankert ist – zu vollenden und das Geschäftsmodell entlang der Wertschöpfungskette skalierbar und auf profitables Wachstum ausgerichtet anzupassen.

Mit der Ernennung von Alexis Nasard haben wir einen weiteren wichtigen Schritt zur Umsetzung der neuen Governance von SWAROVSKI gemacht und vor allem eine sehr erfahrene und umsetzungsstarke Führungspersönlichkeit gewinnen können, die in der Lage ist, SWAROVSKI mit all seinen Facetten fokussiert und erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Luisa Delgado, Präsidentin des Verwaltungsrates von SWAROVSKI

Michele Molon, der SWAROVSKI während des Übergangs in der Führung durch die vergangenen neun Monate interimistisch geleitet hat, wird in die neu geschaffene Schlüsselposition des Chief Commercial Officers berufen.

Im Namen des gesamten Verwaltungsrates möchte ich mich ganz besonders bei Michele Molon dafür bedanken, dass er in der Transition der letzten Monate die temporäre Verantwortung übernommen hat und ihm für seine wichtige Arbeit als Interims-CEO danken. Ich bin ihm sehr verbunden, dass er dem Unternehmen weiterhin in führender Rolle zur Verfügung stehen wird.

Luisa Delgado, Präsidentin des Verwaltungsrates von SWAROVSKI

Ich bin begeistert, zu SWAROVSKI zu kommen und freue mich auf die Herausforderung, die Transformation des Unternehmens und Verankerung der Marke SWAROVSKI im Luxusmarkt zu leiten, die im Markt bereits spürbar ist. SWAROVSKI fasziniert mich als Luxusmarke, als kulturelle Ikone und als voll integriertes Geschäftsmodell mit seiner einzigartigen Positionierung in der Welt des Schmucks, des Designs, der Mode, von Bühne und Leinwand. Ich freue mich darauf, von Tag 1 an mit meinen neuen Kollegen auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten und gemeinsam mit Giovanna Engelbert, der SWAROVSKI-Kreativdirektorin, den gemeinsamen Transformationsplan umzusetzen, um SWAROVSKI-Kunden auf der ganzen Welt Freude und Begeisterung zu schenken.

Alexis Nasard, designierter CEO von SWAROVSKI

Bildquelle: Swarovski

Kommentar verfassen