Dr. Dieter Kress (Familienunternehmen MAPAL)

Der Familienunternehmer Dieter Kress wird 80

Dr. Dieter Kress feiert am 18. Mai 2022 seinen 80. Geburtstag. Der leidenschaftliche Unternehmer stand nahezu fünf Jahrzehnte an der Spitze von MAPAL. 2018 zog er sich aus der aktiven Geschäftsführung seines Familienunternehmens zurück, nimmt aber noch immer regen Anteil an den Entwicklungen im Unternehmen. „Die Firma ist mein Baby, und darum werde ich sie nie ganz aus den Augen lassen,“ sagte er einmal.

1969, im Alter von 27 Jahren, trat Dr. Dieter Kress in die von seinem Vater, Dr. Georg Kress, gegründete MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG in Aalen ein. 1974, nach seiner Promotion zum Dr.-Ing., übernahm er die Leitung der noch jungen Firma mit damals 100 Mitarbeitenden. 49 Jahre lang lenkte Dr. Dieter Kress mit viel Weitblick und persönlichem Einsatz das Unternehmen als Geschäftsführender Gesellschafter. Unter seiner Führung wurde aus einem regional tätigen Hersteller von Gewindebohrern eine international agierende Unternehmensgruppe. MAPAL ist heute in 44 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 5.000 Mitarbeitende, davon rund 1.700 im Stammwerk in Aalen. 2018 übertrug Dr. Dieter Kress die Verantwortung an seinen Sohn Dr. Jochen Kress, der nun in dritter Generation den Präzisionswerkzeughersteller führt. 

Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit engagierte sich der Jubilar in einer Reihe von Ehrenämtern. Er war in Gremien, Initiativen und Verbänden aktiv, unter anderem als Vorsitzender des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im VDMA, als Mitglied des Hochschulrats der Hochschule Aalen und als Gründungsmitglied des Vereins P.E.G.A.S.U.S., der Unternehmensgründer unterstützt. 

Dr. Dieter Kress wurde für seine Verdienste vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland sowie mit der goldenen Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg. Die Hochschule Aalen verlieh ihm die Würde eines Ehrensenators.

Bildquelle: MAPAL

Kommentar verfassen