Das Familienunternehmen LEONHARD WEISS stellt die Weichen für eine geregelte Nachfolge

Das Familienunternehmen LEONHARD WEISS stellt die Weichen für eine geregelte Nachfolge

Seit 1. Januar wird das familiengeführte Bauunternehmen LEONHARD WEISS mit den beiden Hauptstandorten in Göppingen und Satteldorf von acht Geschäftsführern geleitet. Dieter Straub, der das Unternehmen seit 1. August 2018 als Vorsitzender der Geschäftsführung leitet, übergab den Geschäftsbereich Ingenieur- und Schlüsselfertigbau, dem er bereits seit 1998 als Geschäftsführer vorstand, an Steffen Schönfeld. Er selbst hat weiterhin den Vorsitz inne und widmet sich nun neuen Aufgabenfeldern.

Die bereits über mehrere Monate vollzogene Überleitung des Geschäftsbereichs ist nun mit der Berufung abgeschlossen. Kurze Entscheidungswege bleiben so erhalten und machen uns zusammen mit einer modernen Organisationsstruktur zu einem äußerst flexiblen Partner für das Bauen.

Dieter Straub, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Steffen Schönfeld hat seinen beruflichen Grundstein mit einem Studium des Bauingenieurswesens an der Fachhochschule für Technik in Stuttgart gelegt. Er hat sich im Laufe der Jahre umfangreiche Erfahrung in der Leitung operativer Bereiche erworben und zeichnet sich durch hohe Führungsqualitäten aus. Im April 2018 begannen seine Tätigkeiten bei LEONHARD WEISS. Er verantwortete bisher als Prokurist und Technischer Leiter den Bereich Ingenieurbau Göppingen, die Bauwerks-Instandsetzung und Gussasphalt sowie das Tochterunternehmen LEONHARD WEISS BAU AG in der Schweiz.

Die Geschäftsführung setzt sich ab 1.1.2021 wie folgt zusammen:

Dieter Straub: Als Vorsitzender der Geschäftsführung widmet er sich der strategischen Weiterentwicklung des Bauunternehmens. Insbesondere die Innovationskraft des Familienunternehmens stehen in der nächsten Zeit im Fokus.

Steffen Schönfeld: Er leitet den Geschäftsbereich Ingenieur- und Schlüsselfertigbau, zu dem auch der Bereich Bauwerks-Instandsetzung und Gussasphalt sowie die Tochterunternehmen LEONHARD WEISS Fußbodentechnik und die LEONHARD WEISS BAU AG in der Schweiz gehören.

Marcus Herwarth: Er leitet den Geschäftsbereich Gleisinfrastrukturbau. Hier angesiedelt sind der Gleisbau, der Bereich Infra-Construction International, Generalunternehmer Netzbau und Infrastrukturprojekte sowie die zugehörigen Tochterunternehmen im europäischen Ausland mit den Regionen Skandinavien, Baltikum, Mittel-/Osteuropa und Österreich.

Robert Kreß: Er leitet den Geschäftsbereich Straßen- und Netzbau. Hier angesiedelt sind der Straßen- und Tiefbau, der Netzbau sowie die zugehörigen Tochterunternehmen in Deutschland.

Christian Ott: Er führt das Ressort Unternehmenssteuerung. Das Ressort gliedert sich in die Bereiche Finanzen – Rechnungswesen – Controlling, die Informationstechnologie sowie das Integrierte Managementsystem.

Stefan Schmidt-Weiss: Er sichert mit seinem Ressort Ressourcen und Beteiligungen u. a. die zeitgenaue Bereitstellung wichtiger, baurelevanter Rohstoffe wie Schotter, Asphalt und Beton. Daneben ergeben sich zahlreiche Zukunftsszenarien im Umfeld des Bauens, bei denen das Familienunternehmen aktiv werden und so sein Portfolio weiter ausbauen wird.

Ralf Schmidt: Er verantwortet das Ressort Technik, das neben der kompletten Maschinentechnik mit Wartung und Instandsetzung eine fundierte Baulogistik bietet. Zusätzlich werden von hier aus die Forschung und Entwicklung sowie die Verwaltung der Liegenschaften des Familienunternehmens gesteuert.

Alexander Weiss: Er verantwortet das Ressort Personal und Kommunikation. Mit der Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird die Erfolgsgrundlage für das Familienunternehmen gelegt. Neben dem Marketing und der Forcierung der Arbeitgebermarke LEONHARD WEISS zählen weitere Segmente wie Personalbindung und -entwicklung dazu.

Bildquelle: Leonhard Weiss (im Bild v. l. n. r.: Alexander Weiss, Marcus Herwarth, Stefan Schmidt-Weiss, Robert Kreß, Steffen Schönfeld, Dieter Straub (Vorsitzender), Christian Ott und Ralf Schmidt)

Kommentar verfassen