Knorr-Bremse

Veränderungen im Aufsichtsrat der KNORR-BREMSE AG

Der Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG schlägt der Hauptversammlung im Mai 2021 vor, Herrn Prof. Dr. Klaus Mangold erneut für 2 Jahre in den Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG zu wählen. Mit diesem Vorschlag soll einer Kontinuität nach dem überraschenden Tod von Herrn Heinz Hermann Thiele besonders Rechnung getragen werden. Herrn Mangolds tiefe Kenntnis der Knorr-Bremse AG soll dem Familienunternehmen gerade jetzt erhalten bleiben.

Weiterhin hat der Aufsichtsrat Herrn Dr. Theodor Weimer ab sofort zum Mitglied des Präsidiums und zum weiteren stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt.

Dr. Stefan Sommer (58), zuvor lange Jahre Vorsitzender des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG und Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, wird der Hauptversammlung zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Herr Dr. Sommer wird den Aufsichtsrat mit seiner breiten industriellen Erfahrung und seinen besonderen Kenntnissen im Bereich Nutzfahrzeuge ergänzen.

Die zunächst vorgesehene Wahl von Herrn Dr. Nicolas Peter in den Aufsichtsrat wird zurückgestellt.

Der Aufsichtsrat hat darüber hinaus entschieden, Frau Kathrin Dahnke, Herrn Dr. Thomas Enders, Frau Thiele-Schürhoff sowie Herrn Dr. Theodor Weimer erneut in den Aufsichtsrat zu wählen. Mit der Wiederwahl von Fr. Thiele-Schürhoff bleibt die Familie Thiele, die etwa 59 % der Knorr-Bremse Aktien hält, im Aufsichtsrat vertreten und bringt damit die Familieninteressen ein. Mit der Wiederwahl von Frau Thiele-Schürhoff wird auch der erfolgreichen Verbindung zwischen familiären Unternehmensstrukturen einerseits und den Prinzipien eines börsennotierten Unternehmens andererseits Rechnung getragen.

Bildquelle: Knorr-Bremse AG

Kommentar verfassen