Catharina Prym (INTES)

Ca­tha­ri­na Prym in die Ge­schäfts­füh­rung der IN­TES be­ru­fen

Mit Ca­tha­ri­na Prym wird eine in­ter­na­tio­nal re­nom­mier­te Ex­per­tin für Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men Ge­schäfts­füh­re­rin der IN­TES Aka­de­mie für Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men. Da­mit führt eine weib­li­che Dop­pel­spit­ze die IN­TES Aka­de­mie. Nach­dem Brit­ta Wormuth be­reits im Sep­tem­ber in die Ge­schäfts­füh­rung be­ru­fen wur­de, wird IN­TES mit Ca­tha­ri­na Prym erst­mals auch von ei­ner Fa­mi­li­en­un­ter­neh­me­rin ge­führt. Bei­de Ge­schäfts­füh­re­rin­nen wer­den den Kern der IN­TES als ers­te Adres­se für Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men und Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en er­hal­ten und sie gleich­zei­tig an den An­for­de­run­gen der Neu­en Nor­ma­li­tät aus­rich­ten.

Familienunternehmerin mit internationaler Erfahrung

Die auf die in­ha­ber­stra­te­gi­sche Be­glei­tung von Mehr­ge­ne­ra­tio­nen-Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en spe­zia­li­sier­te PwC-Part­ne­rin kommt aus ei­ner der äl­tes­ten Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en Eu­ro­pas: Sie ist Ge­sell­schaf­te­rin in 15. Ge­ne­ra­ti­on der Prym-Grup­pe. „Es ist das Span­nungs­feld aus Un­ter­neh­mer­tum und Be­ra­tung, von dem die Be­glei­tung von Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en pro­fi­tie­ren kann. Hier geht es um Au­gen­hö­he,“ so die Öko­no­min, Me­dia­to­rin und sys­te­mi­sche Or­ga­ni­sa­ti­ons­be­ra­te­rin.

Mehr unkonventionelle Wege wagen

Für Ca­tha­ri­na Prym ist ihre neue Auf­ga­be eine Rück­kehr an eine alte Wir­kungs­stät­te: Für die IN­TES-Be­ra­tung war sie be­reits nach ih­rem Stu­di­um als In­ha­ber­stra­te­gie­be­ra­te­rin tä­tig. In den Fol­ge­jah­ren hat sie von Kap­stadt aus das Af­ri­ca Fa­mi­ly Busi­ness Cen­ter of Ex­cel­lence für PwC auf­ge­baut, Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en in ganz Afri­ka be­ra­ten und die bis dato ein­zi­ge Kon­fe­renz für Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men auf dem afri­ka­ni­schen Kon­ti­nent ins Le­ben ge­ru­fen. Seit 2019 hat sie bei PwC in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz be­ra­ten, PwC-Teams aus­ge­bil­det und auf­ge­baut. In­ter­na­tio­na­le Er­fah­rung und in­ter­kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz sind für sie es­sen­zi­ell bei der Be­glei­tung von Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en: „Aus­bil­dung, Kar­rie­re und Le­bens­we­ge von Mit­glie­dern aus Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en sind heu­te in­ter­na­tio­nal. Gleich­zei­tig ist die Welt im Um­bruch. Die­ses Um­feld ver­än­dert auch die An­for­de­run­gen an die IN­TES. Auch sie muss sich trans­for­mie­ren, um in die­ser Kom­ple­xi­tät na­vi­gie­ren zu kön­nen.“  Zu die­sem Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess zäh­len eine kon­se­quen­te Aus­rich­tung der IN­TES auf In­no­va­ti­on, Nach­hal­tig­keit und so­zia­le Ver­ant­wor­tung, die Ent­wick­lung neu­er For­ma­te und die wei­te­re Pro­fes­sio­na­li­sie­rung (sie­he auch un­ten „Die vier Säu­len der IN­TES). So wird es zum Bei­spiel künf­tig ei­nen Bei­rat ge­ben und die Zu­sam­men­ar­beit mit wis­sen­schaft­li­chen Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern wie dem Wit­te­ner In­sti­tut für Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men (WIFU) und der WHU – Otto Beis­heim School of Ma­nage­ment wird in­ten­si­viert.

Stärkung als Netzwerk und Impulsgeber:in

Als vier­te Säu­le möch­te Brit­ta Wormuth den Be­reich Ver­an­stal­tun­gen und Netz­werk­bil­dung stär­ker eta­blie­ren, die Ak­ti­vi­tä­ten der IN­TES da­für re­gio­na­li­sie­ren und ei­nen ho­hen Pra­xis­be­zug her­stel­len. „Am bes­ten lernt man von den Er­fah­run­gen an­de­rer, die ähn­li­che Fra­ge­stel­lun­gen ha­ben. Die Rol­le von IN­TES sehe ich des­halb auch in der ei­ner Platt­form, die Un­ter­neh­mer:in­nen, Nach­fol­ger:in­nen und Bei­rä­te zu­sam­men­bringt und den Aus­tausch un­ter Gleich­ge­sinn­ten er­mög­licht. Je nach Be­darf fun­giert IN­TES selbst als Im­puls­ge­be­rin und fach­li­che Spar­ring­part­ne­rin; sie macht Lern­an­ge­bo­te, gibt Raum für die Ent­fal­tung von Ide­en und ent­wi­ckelt da­für in­spi­rie­ren­de For­ma­te. Ein Bei­spiel da­für sind die von Brit­ta Wormuth in­iti­ier­ten und ku­ra­tier­ten „In­spi­re Trips“ in das Si­li­con Val­ley der USA oder die Tech-Quar­tie­re in Is­ra­el und Chi­na, bei de­nen Fa­mi­li­en­un­ter­neh­mer:in­nen durch Be­su­che bei (Fa­mi­li­en-)Un­ter­neh­men, Tech-Un­ter­neh­men, Star­tups und Ver­tre­ter:in­nen aus Po­li­tik und Wis­sen­schaft viel­fäl­ti­ge An­re­gun­gen für ihre ei­ge­ne Un­ter­neh­mens­ent­wick­lung be­kom­men.

Familienunternehmen noch besser machen

Aus Sicht von Uwe Ritt­mann, PwC-Ge­schäfts­füh­rer und Lei­ter des Be­reichs Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men und Mit­tel­stand, ist Brit­ta Wormuth ge­nau die rich­ti­ge Be­set­zung für die Ge­schäfts­füh­rung von IN­TES: „Brit­ta brennt für Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men, ist na­tio­nal und in­ter­na­tio­nal ex­zel­lent ver­netzt, um­set­zungs­ori­en­tiert und krea­tiv. Sie setzt sich seit Jah­ren da­für ein, Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men noch bes­ser zu ma­chen. Ich freue mich, dass wir jetzt ein neu­es Ka­pi­tel auf­schla­gen, bei dem wir die Stär­ken der IN­TES stär­ken und sie gleich­zei­tig für die Zu­kunft er­neu­ern. Da­mit sie das bleibt, was sie heu­te schon ist: die ers­te Adres­se für Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men und Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en.“ 

Ideale Besetzung für die INTES-Geschäftsführung

Für Uwe Ritt­mann, Ge­schäfts­füh­rer und Lei­ter des Be­reichs Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men und Mit­tel­stand bei PwC Deutsch­land, ist Ca­tha­ri­na Prym die Wunsch­be­set­zung: „Wir freu­en uns, dass wir mit Ca­tha­ri­na ei­nen Pro­fi mit Fa­mi­li­en­un­ter­neh­mer-Hin­ter­grund für die Be­ra­tung und Be­glei­tung von Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men ge­win­nen konn­ten. Sie ist Teil ih­rer ei­ge­nen Un­ter­neh­mer­fa­mi­lie und hat welt­weit Un­ter­neh­mer­fa­mi­li­en be­ra­ten.

Ca­tha­ri­na Prym und Brit­ta Wormuth set­zen sich mit Herz­blut schon seit Jah­ren da­für ein, Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men noch bes­ser zu ma­chen. Und ich freue mich, dass sie jetzt ge­mein­sam dar­an ar­bei­ten, auch die IN­TES noch bes­ser zu ma­chen, zum Woh­le un­se­rer Man­dan­ten.“

Zur Person:

Ca­tha­ri­na Prym hat Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten und Phi­lo­so­phie/​Kul­tur­re­fle­xi­on an der Uni­ver­si­tät Wit­ten/​Her­de­cke stu­diert. Sie war ers­tes Mit­glied der 15. Ge­ne­ra­ti­on im Ge­sell­schaf­ter­aus­schuss der Prym- Grup­pe. Für ihre Rol­le wur­de sie 2015 mit dem Fa­mi­ly Busi­ness „Ri­sing Star of the Year“ Award aus­ge­zeich­net. Seit über an­dert­halb Jahr­zehn­ten spricht sie auf in­ter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen zu Fa­mi­ly Go­ver­nan­ce, ins­be­son­de­re zu Fa­mi­li­en­dy­na­mik und Kon­flikt­ma­nage­ment. Sie ist Co-Foun­der des FBN Next Ge­ne­ra­ti­on Chap­ter Deutsch­land und Mit­glied des Bei­ra­tes von Star­t­up Teens.

Bildquelle: INTES

Kommentar verfassen