Dr. Alfred Schrott (IFN Holding)

Alfred Schrott wird Mitglied des Vorstands der österreichischen IFN-Gruppe

Veröffentlicht von

Das österreichische Familienunternehmen IFN Holding hat sich für die strategische Ausrichtung und Steuerung des internationalen Fensternetzwerkes und geplante weitere Dr. Alfred Schrott für die Vorstandsfunktion Vertrieb und Marketing gesucht.

Für die strategische Ausrichtung und Steuerung des erweiterten internationalen Fensternetzwerkes und geplante weitere Akquisitionen wurde eine Führungspersönlichkeit mit internationaler Erfahrung für die Vorstandsfunktion Vertrieb und Marketing gesucht, die künftig gemeinsam mit Johann Habring die strategische Ausrichtung und weitere Expansion der IFN-Gruppe sichern soll.

Alfred Schrott kommt von der Josef Manner & Comp. AG, bei dem er als Vorstand Marketing und Vertrieb die Marke Manner weiterentwickelt und internationalisiert hat. Vor seiner Tätigkeit bei Manner war er in der Geschäftsführung von Unilever DACH für das Unilever Geschäft in Österreich verantwortlich. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Vertrieb und Marketing und wird Johann Habring im Vorstand sehr gut ergänzen.

Christian Klinger, Miteigentümer und Unternehmenssprecher der IFN Holding

Über das Familienunternehmen IFN Gruppe

Aktuell gehören zu IFN die österreichischen Unternehmen Internorm (Fenster und Haustüren), GIG (Fassadenbau), Schlotterer (Sonnenschutzsysteme), Topic (Haustüren), sowie HSF (Kunststofffenster, Slowakei), Kastrup (Fenster und Haustüren, Dänemark) und Skaala (Fenster und Türen, Finnland). Mit der Akquisition von Skanva setzte das Familienunternehmen erst 2020 einen weiteren Schritt am skandinavischen Markt.

Schrott übernimmt die Vorstandsfunktion bei IFN mit 1. Mai 2021. 

Bildquelle: IFN-Gruppe

Kommentar verfassen