Sebastian Marz und Dominik Marte (Familienunternehmen Gira)

Familienunternehmen Gira: Dominik Marte (43) und Sebastian Marz (39) in die Geschäftsführung berufen

Anfang März sind beim Gebäudetechnikspezialisten und Smartbuilding-Pionier Gira mit Dominik Marte (43) und Sebastian Marz (39) zwei Führungskräfte aus den eigenen Reihen in die Unternehmensführung aufgerückt. Die Gesellschafterversammlung des Familienunternehmens hatte beide bereits am 6. November 2021 einstimmig zu neuen Geschäftsführern bestellt.

Im Führungsgremium von Gira übernehmen sie ab sofort die Verantwortung für Marketing und Vertrieb bzw. für die kaufmännischen Bereiche. Damit treten sie die Nachfolge des geschäftsführenden Gesellschafters Dirk Giersiepen (61) an, der sich zum 30. Juni dieses Jahres nach dann 31 Jahren aus dem operativen Geschäft des Herstellers von Design-Schalterprogrammen, Türsprechanlagen und innovativen Lösungen für die digital vernetzte Gebäudetechnik zurückziehen wird. Das Gira-Führungsteam komplettieren die Geschäftsführer Christian Feltgen (55), der seit 2016 das Technologiemanagement und die Produktentwicklung verantwortet, sowie Steffen Zimmermann (56), der seit 2019 für die Produktion, Logistik und die gesamte Lieferkette zuständig ist.

Unaufgeregter Übergang

“Die Entscheidung, dass Dominik Marte und Sebastian Marz meine beiden Ressorts übernehmen werden, haben wir bereits vor zwei Jahren getroffen und schon im September 2020 im Unternehmen kommuniziert. Es war uns ganz wichtig, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter uns in den letzten anderthalb Jahren bei diesem gut vorbereiteten und sich völlig unaufgeregt vollziehenden Generationswechsel beobachten und begleiten konnten. Der Glücksfall, dass wir die Nachfolge intern und ohne jedes Risiko im Hinblick auf unsere Unternehmenskultur besetzen können, hat das möglich gemacht. Unsere mittelständische DNA als Familienunternehmen wird mit den beiden Eigengewächsen auch 117 Jahre nach Gründung durch meinen Urgroßvater erhalten bleiben”, beschreibt Dirk Giersiepen den Vorgang – seine Freude darüber sieht man ihm an.

Vom “Azubi” zum Geschäftsführer

Sebastian Marz ist ein echtes “Gira Eigengewächs”. 2001 startete er als Auszubildender seine Karriere beim Bergischen Technologiemittelständler. Es folgten Stationen im Controlling und als Assistent der Geschäftsführung, während er parallel dazu sein Studium zum Wirtschaftsingenieur abschloss. Die erfolgreiche SAP-Einführung unter seiner Führung qualifizierte den 39-Jährigen für die Leitung des Bereichs “Organisation und IT”, die er seit September 2012 innehat.

Dominik Marte kam am 1. Juli 2018 als Vertriebsleiter für den wichtigen deutschen Heimatmarkt nach Radevormwald. Zuvor war der studierte Diplom-Betriebswirt 19 Jahre in verschiedenen Funktionen für das Sanitärunternehmen Hansgrohe tätig gewesen, zuletzt sechs Jahre als Geschäftsführer dessen deutscher Vertriebsgesellschaft und drei Jahre als Mitglied des erweiterten Führungskreises des Gesamtunternehmens.

Intensive Vorbereitung

Sehr hilfreich für eine reibungslose Übergabe des Staffelstabs war natürlich auch, dass Dominik Marte und Sebastian Marz quartalsweise Bereiche, Aufgaben und Verantwortlichkeiten in der Unternehmensleitung übernehmen konnten. Das bestehende Geschäftsführungsteam hat die beiden künftigen Kollegen seit September 2020 in alle Entscheidungsprozesse eingebunden.

Es ist keineswegs selbstverständlich, dass ein Geschäftsführungswechsel so frühzeitig geregelt und so sorgfältig gestaltet wird. Wir bei Gira wollen unserer Verantwortung in besonderer Weise gerecht werden, es möglichst oft besser machen als üblich. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass das auch bei dieser bedeutenden Weichenstellung für die Zukunft gelungen ist

Dirk Giersiepen, geschäftsführender Gesellschafter der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG

Über das Familienunternehmen Gira

Gira zählt mit über 1.200 Mitarbeitern und Vertre­tungen in 40 Ländern zu den führenden mittelständischen Unternehmen der Elektroin­dustrie. Produziert werden Schalter und Steckdosen sowie ein breites Spektrum an Elektro-Installations-Sys­temen unter anderem für Kommunikationstechnik, Türsprechanlagen oder die Automatisierung von Licht, Heizung und Jalousie. In dem Geschäftsfeld Kunst­stoff­technik entwickelt, kon­struiert und produziert Gira in den Bereichen Medizin­technik und Maschinenbau.

Bildquelle: Gira

Kommentar verfassen