Klaus Ensinger, Dr. Roland Reber und Dr. Oliver Frey (Ensinger)

Die Geschäftsführung im Familienunternehmen Ensinger besteht zukünftig aus drei Personen

Veröffentlicht von

Beim Kunststoffverarbeiter Ensinger gibt es personelle Änderungen: Klaus Ensinger (links im Bild) scheidet auf eigenen Wunsch hin aus der operativen Leitung und somit der Geschäfts­führung der Ensinger GmbH aus. Er wird jedoch weiterhin strategische Projekte betreuen und Aufsichtsgremien angehören.

Mit Dr. Roland Reber (Bildmitte), Dr. Oliver Frey (rechts im Bild) und Ralph Pernizsak, der am 1.4.2020 zum Geschäftsführer bestellt wurde, besteht die Geschäftsleitung nun aus drei Personen.

Über das Familienunternehmen Ensinger

Die Ensinger Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Composites, Fertigteilen und Profilen aus technischen Kunststoffen. Zur Verarbeitung der thermoplastischen Konstruktions- und Hochleistungspolymere setzt Ensinger eine Vielzahl von Herstellungsverfahren ein, u.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung, Spritzguss, Formguss, Sintern und Pressen. Mit insgesamt 2.700 Mitarbeitern an 35 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten.

Bildquelle: Ensinger

Kommentar verfassen