Andre Kellinghaus seit März 2020 Geschäftsführer im Familienunternehmen Pietsch

Andre Kellinghaus seit März 2020 Geschäftsführer im Familienunternehmen Pietsch

Veröffentlicht von

Andre Kellinghaus übernahm zum 01.03.2020 die Geschäftsführung der Pietsch Gruppe in Ahaus. Er folgte damit Dr. Winfried Scholz, den das Unternehmen zum Ende des letzten Jahres im Alter von 66 Jahren in den Ruhestand verabschiedet hat. Herr Kellinghaus ist 46 Jahre alt und war bereits in Führungspositionen bei Kaldewei, TECE und zuletzt als CEO bei Hüppe in der Verantwortung.

Andre Kellinghaus übernahm die Verantwortung für alle Vertriebsgesellschaften und die vertriebsunterstütz-enden Bereiche. Gemeinsam mit ihm leitet Matthias Klane, der als Gruppengeschäftsführer die Gesamtverantwortung für alle kaufmännischen Bereiche trägt, die Geschicke der Pietsch-Gruppe. Herr Klane war zuletzt verantwortlich für das Controlling und wurde bereits zum 01.01.2020 in die Geschäftsführung berufen.

Mit diesen in der Branche erfahrenen und versierten Managern aus dem Münsterland, konnte die Pietsch-Gruppe nicht nur die Unternehmensführung deutlich verjüngen, sondern auch das weitere Wachstum der Unternehmensgruppe durch eine klare Fokussierung auf den Vertrieb langfristig sichern.

Mit diesen personellen Veränderungen hat Dr. Michael Pietsch das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft gelegt und seine operative Nachfolge frühzeitig geregelt.

“Ich schätze Herrn Klane und Herrn Kellinghaus sehr und ich bin davon überzeugt, die richtigen Köpfe gefunden zu haben. Beiden wünsche ich viel Erfolg in ihren neuen Funktionen.”

Dr. Michael Pietsch, geschäftsführender Gesellschafter der Kurt Pietsch GmbH & Co. KG

Über das Familienunternehmen Kurt Pietsch GmbH & Co. KG

Die Pietsch Gruppe gehört zu den führenden Großhändlern für die Bereiche Sanitär, Heizung, Umwelt, Klima und Lüftung. Täglich engagieren sich rund 1.300 Mitarbeiter an 88 Standorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen, Thüringen und Schleswig-Holstein und arbeiten im Auftrag des Kunden. Dabei versteht man sich im Familienunternehmen als Bindeglied zwischen Industrie und Handwerk. Der Jahresumsatz liegt etwa bei 279 Millionen Euro.

1947 durch Kurt Pietsch gegründet, gewann der Sanitär- und Heizungsgroßhandel unter seinem Sohn Dr. Dieter Pietsch ab 1963 überregionale Bedeutung. In dritter Generation leitet heute Dr. Michael Pietsch die gesamte Unternehmensgruppe. Die Unternehmensführung hinweg über mehrere Generationen sichert den familiären und mittelständischen Charakter des Unternehmens.

Bildquelle: Pietsch Gruppe

Kommentar verfassen