Sabine Neuß (Jungheinrich)

Sabine Neuß (51) seit Anfang 2020 Technikvorständin (CTO) bei Jungheinrich

Veröffentlicht von

Sabine Neuß hat zu Beginn dieses Jahres im Familienunternehmen Jungheinrich AG als Technik-Vorständin (CTO) begonnen und zeitgleich damit das Ressort Technik vom Vorstandsvorsitzenden Lars Brzoska übernommen. Dr. Klaus-Dieter Rosenbach (Ex-Vorstand Logistiksysteme) verließ Ende März 2020 das Hamburger Familienunternehmen. In diesem Zuge wurde die Anzahl der Ressorts reduziert.

Dr. Klaus-Dieter Rosenbach
Quelle: Jungheinrich

Neuß war bis zuletzt Chief Operating Officer beim Aschaffenburger Konkurrenten Linde Material Handling und Head of Production Systems der Kion Group.

Vor ihrem Engagement bei Linde Material Handling war Sabine Neuß unter anderem beim US-amerikanischen Automobilzulieferer TRW Automotive, der Stuttgarter Behr GmbH & Co. KG sowie der Brose Fahrzeugteile GmbH und Co. KG mit Sitz im fränkischen Coburg beschäftigt. Neuß ist Member of the Board of Directors bei Atlas Copco und Member of Supervisory Board bei Continental.

Sabine Neuß hat an der Fachoberschule Bayreuth die technische Hochschulreife erworben und danach Produktionstechnik an der Fachhochschule in Coburg studiert, bevor sie ihren Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt erwarb.

„Wir freuen uns, mit Frau Neuß eine hoch kompetente Fachfrau und ausgewiesene Expertin in Produktions- und Entwicklungsfragen für unser Unternehmen gewonnen zu haben.“

Jürgen Peddinghaus, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Jungheinrich AG

Die Jungheinrich AG mit Sitz in Hamburg ist ein börsennotiertes deutsches Unternehmen in der Flurförderzeug- , Lager- und Materialflusstechnik. In diesen Segmenten rangiert das Unternehmen weltweit auf Platz drei, in Europa auf dem zweiten Platz. Das Unternehmen setzt mit über 18.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von knapp über 4 Milliarden Euro um.

Bildquelle: Jungheinrich AG

Kommentar verfassen