Schrauben

Familienunternehmen Dresselhaus geht an Nimbus Industrieholding

Veröffentlicht von

Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz in Herford / Nordrhein-Westfalen wurde von den Eigentümerfamilien im Rahmen einer Nachfolgelösung an die niederländische Industrie-Holding Nimbus verkauft.

Als Familienunternehmen hat sich die Joseph Dresselhaus GmbH & Co. KG seit ihrer Gründung im Jahre 1950 in Bielefeld zu einem der führenden Supply-Chain-Lösungsanbieter in den Bereichen Befestigungstechnik und Verbindungselemente in Deutschland und Europa entwickelt. Mit fünf Standorten in Deutschland sowie Standorten in Frankreich, Russland und der Türkei erzielt das Unternehmen mit rund 800 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund € 220 Mio.

„Wir haben mit Nimbus einen erfahrenen Investor mit ausgezeichnetem Verständnis unseres Geschäftsmodells und Marktes bekommen, mit dem wir das Kerngeschäft gezielt weiter ausbauen können.“

Jürgen Nordhus gnt. Westarp, Geschäftsführer der J. Dresselhaus GmbH & Co. KG

Dresselhaus belifert Kunden im Maschinen-, Anlagen- und Landmaschinenbau sowie in der Möbelindustrie, der Autozulieferindustrie, der Hausgerätebranche und in Baumärkten. 2015 wurde das neue Logistikzentrum Handel in Lemgo bezogen, von dem aus Bau- und Fachmärkte beliefert werden. Das Unternehmen gehörte zuletzt vier Stämmen der Gründerfamilie.

Die Übernahme stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden in Deutschland und der Türkei.

Kommentar verfassen